Superar Bosnia - Vielfalt im Einklang

Videos über Projekte der Musikschule finden Sie auf unserer Presseseite

2012 hat BhB ein von der Gemeinde Srebrenica zur Verfügung gestelltes Haus mit Hilfe eines großzügigen Spenders zur Gänze saniert. In dem Haus wurde eine Musikschule eröffnet. Eine ganz besondere Schule, denn hier erfahren rund 410 Kinder, was es heißt und wie wichtig und schön es ist, gemeinsam zu musizieren, egal aus welcher Ethnie jedes einzelne Kind kommt. Die Schule ist eine freundliche, unterstützende Welt, ein „Haus der guten Töne“. Hier können sich die Kinder frei entwickeln und wesentliche Lebenskompetenzen stärken, wie Selbst­bewusstsein, Respekt, Disziplin, Gemeinschaftssinn und Verantwortung. Das Rezept dafür ist gar nicht schwierig: Offenheit, Freundlichkeit und frisch gekochte Mahlzeiten, täglich auf den Tisch. Gemeinsam essen, gemeinsam musizieren. Fast täglich werden die Musik­stunden abgehalten, unter der Leitung des erfahrenen Musikers Ismar Poric´. Er ko­ordiniert die Superar Initiative in Srebrenica.

Diese war auch der Ausgangspunkt der Spenden­kampagne für die Betrof­fenen des schrecklichen Balkan Hochwassers im Mai 2014, „When the hearts unite“. Der Name war Programm, und mit vereinten Herzen nahm der Chor der Schule das Lied „Love People“ auf, mit berühmten Künstlern aus vier verschiedenen Ländern (Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien und Mazedonien). Mit bemerkens­wertem Ergebnis: Die Kinder haben durch diese Kampagne Spenden gesammelt und für die Rekonstruktion der zerstörten Schulen in Maglaj (Paralelna osnovna muzicka škola) und in Doboj (Marcos Portugal music school) zur Verfügung gestellt. Wenn wir zurückblicken auf das Jahr 2015, können wir von vielen Erfolgen unserer Schule berichten. Wir können – nicht ohne ein wenig Stolz – auf mehr als 20 öffent­liche Konzerte und viele öffentliche Unterrichtsstunden, die für alle Interessierten zugänglich waren, verweisen. Und auch viele Besucher durften wir empfangen: Im Jahr 2015 kamen 19 Gruppen zu uns in die Schule, insgesamt 672 Personen aus der ganzen Welt, für die jeweils kurze Konzerte geboten wurden.
Unsere Arbeit hat unsere Organisation mittlerweile nicht nur in Bosnien bekannt gemacht, sondern sogar weltweit und brachte im Jahr 2015 ganze 57 TV-Crews und Zeitungsreporter (lokal, regional und aus dem Ausland) zu uns in die Schule.